Allgemeine Geschäftsbedingungen

Home / Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und eine Rechnung mit der Bitte um Überweisung der Teilnehmergebühren. Der Name Ihrer Anmeldung muss mit dem auf der Überweisung übereinstimmen. Wir bitten Sie, für jeden Teilnehmer eine gesonderte Anmeldung vorzunehmen. Ihre Anmeldung ist rechtsverbindlich. Bitte klären Sie mit Ihrer Einrichtung vor Ihrer Anmeldung, ob die Teilnehmergebühr von Ihrer Firma / Institution / Klinik erstattet wird. Nach schriftlicher Anfrage kann eine Rechnung auf Ihre Firma / Institution / Klinik ausgestellt werden.
Die Teilnehmerunterlagen, inklusive Programm und Referentenverzeichnis, werden Ihnen vorab, etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung, elektronisch zugesandt. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn vorliegen muss.

Im Falle Ihrer Verhinderung bitten wir um eine schriftliche Absage. Bei Rücktritt bis sechs Wochen vor Seminarbeginn wird die Teilnehmergebühr abzüglich € 50,- Bearbeitungspauschale zurückerstattet. Danach ist eine Rückerstattung nur möglich, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt werden kann.

Mündliche Absprachen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.

Der Veranstalter behält sich vor, das Seminar oder Teile davon (Demonstrationen, Vorträge, Workshops …) zeitlich oder räumlich zu verlegen. Hierzu zählt auch die Absage einzelner Programmpunkte oder -änderungen. Für den Teilnehmer ergibt sich dadurch nicht das Recht zum Rücktritt. Schadenersatzansprüche hieraus sind ausgeschlossen. Der Veranstalter verpflichtet sich, unmittelbar nach Kenntnis notwendiger Veränderungen den Teilnehmer hiervon zu unterrichten.

Der Veranstalter haftet weiterhin nicht für die Präsenz angekündigter Referenten. Bei Ausfall steht dem Teilnehmer kein Schadenersatzanspruch gleich welcher Art zu. Der Veranstalter wird sich bemühen, durch adäquaten Ersatz Abhilfe zu leisten. Darüber hinaus ist der Anspruch auf Schadenersatz für fehlerhafte, nicht erfolgte oder unvollständige Veröffentlichungen in den Druckerzeugnissen bzw. auf der Webseite des Seminars ausgeschlossen.

Der Veranstalter ist von etwaigen gesetzlichen Haftungsansprüchen, die in Zusammenhang mit der Teilnahme am Qualifikationsseminar stehen, gegenüber Ihnen freigestellt.

Stand: 01.01.2017